Ihr Warenkorb
keine Produkte

Filtersysteme

Mechanische Filtersysteme

Um für beste Wasserqualität zu sorgen, empfiehlt es sich, für seinen Teich ein Filtersystem zu installieren. Hierbei sind allerdings eine Faktoren zu berücksichtigen, welche in dieser Anleitung genau erklärt werden.

Aufbau/Komponenten

1. Filterpumpe:

Für die richtige Filterpumpe sollte man die Größe des Teiches bzw. das Volumen kennen, um die passende Leistung auszuwählen. Es wäre auch möglich, zwei Filterpumpen miteinander zu kombinieren, was die Effizienz und die Durchflussleistung erhöhen würde.

Auf unserer Seite finden Sie ein vielfältiges Angebot von Filterpumpen, welches für nahezu jeden Teich die optimale Lösung liefert. Für Nachhaltigkeit wurde bei der Entwicklung der Pumpen ein besonderes Augenmerk auf den Energieverbrauch gelegt.

Filterpumpen ►

2. Zuleitung: 

Sofern der Filter nicht in einem Set bestellt wird, benötigt man als Verbindung von Pumpe und Filter einen Schlauch. Vor der Bestellung sollte man schon ungefähr wissen, wo Pumpe und Filter platziert werden, um nicht zu wenig oder zu viel Laufmeter Schlauch zu bestellen.

Auch ist auf den Durchmesser der Anschlüsse von Filter und Pumpe zu berücksichtigen. Es gibt zwar geeignete Adapter, allerdings wird durch einen falsch bemessenen Schlauch gegebenenfalls die Pump- und Filterleistung verschlechtert.

Schläuche ►

3. UV-C Klärer:

Sollte im Filter kein UV-C Klärer installiert sein, ist es sehr ratsam, dieses Gerät zusätzlich noch vor dem Filter anzubringen. UV-C Klärer töten 99,7% der Bakterien, Krankheitserreger und Algen im Wasser ab, wodurch längerfristig gesehen die Wasserqualität erheblich verbessert wird. Ein UV-C Klärer alleine ist jedoch nicht wirklich wirksam, da hier nur die Keime und Algen abgetötet, jedoch nicht gefiltert werden.

Damit das Filtersystem optimal funktioniert, muss auch hier einerseits auf die Größe des Teiches Rücksicht genommen werden, andererseits aber auch auf Filter und Pumpe, damit der UV-C Klärer annähernd gleiche Durchflussmengen bewältigen kann.

UV-C Klärer ►

4. Filter:

Bei den Filter hat man die Wahl zwischen Durchlauffilter und Druckfilter. Der größte Unterschied ist bereits im Namen erhalten, nämlich, dass beim Druckfilter ein Druck aufgebaut wird, wohingegen beim Durchlauffilter das Wasser den Filterkreislauf ohne zusätzlichen Druck durchläuft.

Druckfilter eignen sich besonders dann, wenn man einen Bachlauf mit dem gereinigten Wasser speißen will, der höher als der Filter selbst liegt. Bachläufe sind genauso mit Durchlauffilter möglich, allerdings ist der höchste Punkt des Wassers bereits der Filter, wodurch man ihn nur als direkte Quelle dafür verwenden kann.

Filter ►

5. Rückleitung

Je nachdem, welchen Filter man nun verwendet, kann das Wasser direkt nach dem Filter ausgelassen werden oder es wird mit einem Schlauch zu einem Bachlauf gebracht. Sollte man sich für letztere Methode entscheiden, muss man hier für die Schlauchlänge und -größe ebenfalls die Anschlüsse beachten, aber auch die maximale Pumphöhe.

Organische Filter − Hydro Balance Filter

Das Hydro-Balance Filtersystem basiert auf patentierten Mikrofaserelementen, die aufgrund ihrer speziellen Bauweise Nährstoffe fast zu 100% abbauen, ohne Abbauprodukte einzulagern. Dadurch hat der Filter quasi kein Ablaufdatum und ermöglicht über das ganze Jahr garantiert kristallklares Wasser.
Nähere Infos finden Sie hier: Hydrobalance Filter

Bei dieser Anleitung handelt es sich um eine Empfehlung, wir können für ein nicht funktionierendes System keine Haftung übernehmen!